Kellerassel (Porcellio scaber)

Die gemeine Kellerassel gehört zu den Landasseln und hat 14 Beine und 12 Spaltfüße. Größe: Bis zu 2 cm Familie: Porcellionidae

Gemeine Holzbock (Ixodes ricinus)

Zecken sind vor allem wegen der Übertragung von Krankheiten wie FSME und Borreliose bekannt. Aufgrund der Klimaerwärmung kommen auch neuen Arten nach Deutschland, wie die Buntzecke. Zecken leben in der Regel 2-3 Jahre und lauern dabei hauptsächlich. Sie sind äußerst widerstandsfähig. Größe: Ca. 2-4 mm (mit Blut deutlich größer). Familie: Schildzecken Nahrung: Blut

Der Große Totenkäfer (Blaps mortisaga)

Der Große Totenkäfer (auch Totenansager genannt) ist ein Käfer aus der Familie der Schwarzkäfer. Dies erklärt den von Linnaeus vergebenen Artnamen mortisaga. Die Große Totenkäfer werden in der Regel bis zu 3 cm .  Hier ein sehr großes Exemplar, welches am Tag schnell einen neuen Unterschlupf sucht, die Tiere sind sonst nachtaktiv. Größe: Zwischen 2-3 cm…

Blauer Erlenblattkäfer (Agelastica alni)

Der kleine „Blaue Erlenblattkäfer“ wird nur 6-8 mm lang. Sie sind allgemein häufig, es handelt sich aber um eine eingeschleppte Art. Die Käfer ernähren sich hauptsächlich von Blättern von Erlen. Größe: Bis 7 mm Lateinischer Name: Agelastica alni Familie: Blattkäfer (Chrysomelidae) Nahrung: Hauptsächlich Blätter von Erlen

Asiatischer Marienkäfer (Harmonia axyridis)

Größe: Bis 8 mm Lateinischer Name: Harmonia axyridis Familie: Marienkäfer (Coccinellinae) Nahrung: Kleine Insekten, vor allem Blattläuse. Er kann am Tag bis zu 250-270 Blattläuse vertilgen.